top of page

Art Memes: Wenn Gemälde sprechen könnten

Aktualisiert: 11. Juni 2023


Am Ende des Schuljahres gehen einem Kunstlehrer manchmal die Ideen aus - und den Schülern die Motivation. Als extrem witzig und motivierend hat sich dagegen ein paar Wochen vor den Sommerferien meine Art-Memes-Idee erwiesen, die ich mit meinen 7., 10. und 12 Klassen ausprobiert habe. Auch als Vertretungsstunde ist das Thema super geeignet: Ein bis zwei Doppelstunden genügen, um witzige und durchaus ansprechende Ergebnissen zu erzielen.

Als Inspiration diente uns bei diesem Projekt das Buch von Stefano Guerrera "Wehe, du postest das!" Darin verknüpft Guerrera klassische Kunstwerke mit zeitgenössischen Sprüchen und Zitaten, wodurch klassische Kunst-Topoi neu interpretiert werden und mal albern, mal abgründig, mal absurd, mal philosophisch aufgeladen erscheinen.


Unsere Inspiration: Das Buch von Stefano Guerrera: "Wehe, du postest das!" Mosaik Verlag, 2017


Nachdem wir uns im Klassenverband ein paar Meme-Beispiele angeschaut und uns zwischenzeitlich in einen gemeinsamen Lachflash gesteigert hatten, legten die Jugendlichen los. Mit Hilfe ihrer iPads suchten sie im Internet ein paar klassische Kunstwerke zusammen. Diese sollten aus rechtlichen Gründen über 75 Jahre alt sein, in hoher Auflösung vorliegen und über eine vollständige Bildangabe verfügen (Name des Künstlers, des Werkes, Entstehungsdatum, Größe, Material, Aufbewahrungsort), was implizit eine gewissen künstlerische Qualität garantierte.

Anschließend verpassten Schüler ihren Netzfunden Denk- oder Sprechblasen, sodass sie sich in durch und durch zeitgenössische Memes verwandelten. Damit die Sprechblasen nicht das halbe Bild verdeckten und der Text dennoch gut lesbar blieb, sollten sie idealerweise semitransparent, die Sprüche getippt und ihre Schrift nicht zu klein ausfallen.


Zum Vergrößern bitte daruf klicken.

Einige der Memes, die ich hier mit dem Einverständnis der Schüler zeigen darf, beziehen sich auf TikTok-Videos oder benutzen Jugendsprache, die für den 20plus-Betrachter einer gesonderten Erklärung bedürfen. Diese reiche ich unten in einem kleinen Jugendsprachen-Index nach. Andere Memes sind dagegen zeitlos und somit selbsterklärend. Viele beziehen sich auf die Schule, schwierige Lernstoffe, anstrengende Lehrer und nervtötende Mitschüler. Auch Mode, Freizeit, Freunde und Familie spielen eine wichtige Rolle. Insgesamt sind über 200 Memes entstanden, von denen ich unten eine kleine Auswahl zusammengestellt habe. Einfach draufklicken und durchscrollen!




Neudeutsch der Jugendsprache: eine kleine Anleitung


  • Alman ist eine abchätzige Bezeichnung für deutsche Männer, die überkorrekt, humorbefreit und rechthaberisch sind: "Das gibt ne Anzeige" ist demnach ein typischer Alman-Spruch.

  • Air Force sind besonders begehrte Sneaker von Nike

  • Chaya = (hübsches) Mädchen

  • cringe = seltsam, schräg

  • facebook ist aus der Sicht der Jugendlichen ein Portal für alte Leute; noch peinlicher wird es, wenn Mutti dort deren Bilder postet

  • "Heizt du etwa?" fragt Rembrandts Selbstportrait oben: In Zeiten von steigenden Gaspreisen scheint das Heizen an sich schon neureich zu sein.

  • Pick Me (girl): ein Mädchen / eine Frau, die die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchte, indem sie andere Frauen als schlechter und anstrengender darstellt und betont, dass sie selbst ja ganz anders als das weibliche Stereotyp ist. Unter Jugendlichen wird Pick Me aber auch gegelegntlich für "geltungssüchtig" verwendet.

  • POV: Point of view, im Sinne: "stell dir vor"

  • Side eye; Steigerung: bombastic side eye: herablassender, misstrauischer Seitenblick


Einige Verhaltensweisen von Erwachsenen im Allgemeinen und von den sogenannten Almans (s. o.), also stereotypen Deutschen im Besonderen scheinen Jugendliche so zu amüsieren, dass aus kurzen TikTok-Videos, aus Filmen oder Fernsehsendungen Memes und geflügelte Sätze werden. Diese werden dann in allen erdenklichen Kontexten verwendet und sorgen immer wieder für große Heiterkeit, die nur für die Peergroup nachvollziehbar ist. Bradaktuell (und morgen wahrsheinlich schon wieder vergessen) ist gerade das ältere Ehepaar aus der Sendung "Bares für Rares", bei welchem der Mann die Sätze seiner Frau echoartig wiederholt. Das Originalvideo und das Meme einer 12klässlerin dazu:



Und nun seid ihr dran! Wenn ihr Lust habt, an diesem Meme-Projekt zu partizipieren, könnt ihr mir eure Memes zuschicken und ich veröffentliche sie gern hier: katia.tangian@gmx.net. Alternativ könnt ihr sie auf Insta unter #katiatangian #artmemes verlinken. Alles für die Likes! Ich freue mich schon!



Ich bedanke mich bei den Schülern der 7c, 10a und meinem 12er Grundkurs fürs Mitmachen! Alle Bilder werden hier mit dem Einverständnis der Schüler, aber diesmal anonym gepostet - schließlich gilt bei diesem Projekt, wie im Theater, der Rollenschutz :-)

1.662 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page